Tag des Sieges in Russland – unschuldig hinter Gittern

Heute fand auf dem Roten Platz in Moskau wie gewohnt die große Militärparade zum Tag des Sieges über Nazideutschland statt. Tausende Soldaten marschierten, Panzer fuhren durch die Straßen, Kampfjets flogen Staffel. Anscheinend ist die Schau der militärischen Stärke für Viele in Russland Anlass zu Freude und Stolz. Es gibt jedoch Unzählige, die sich nicht freuen, die Opfer der Gewalt des russischen Staates wurden und werden. Daran und an Zara Murtazaliewa, unschuldig in einem Gefängnis in Russland, musste ich bei den heutigen Bildern denken.

Fünf Jahre in einem Frauengefängnis in Russland, als Tschetschenin, zum Zeitpunkt des Urteils 21 Jahre alt. Wie das ist, kann ich mir nicht vorstellen. Besonders, wenn man unschuldig ist. Es gab vor einigen Jahren einen feststehenden Ausdruck unter den Tschetschenen, den man mit „zugenähte Taschen“ übersetzen konnte. Gängige Praxis war es, dass russische Polizisten und Milizangehörige Tschetschenen, die sie auf der Straße aufgriffen, kontrollierten, oder die unter irgendeinem Vorwand auf Polizeiwachen gebracht wurden, Waffen, Drogen oder Sprengstoff in die Taschen steckten. Besser also, die Taschen waren gleich zugenäht. Zara Murtazaliewas Handtasche ließ sich jedoch öffnen. Der Plastiksprengstoff, den ihr die Polizisten in die Tasche legten, führte zu ihrer Verurteilung. Vorher wurde sie wochenlang observiert, ihre Wohnung abgehört, Videos von ihrem Alltag gedreht. Wenn man sich das vorstellt, mutet es fast kafkaesk an. Da betreibt ein Staat solch einen Aufwand, auf der anderen Seite ist da ein Mensch, der nichts ahnend in die schrecklichen Mühlen dieses Regimes gerät. Nichts und niemand kann ihn daraus befreien. Die Mühlen mahlen und mahlen, bis Zara verurteilt ist, im Gefängnis festgehalten wird. Und doch ist es kein System, was sie foltert, demütigt, beleidigt, ihr ihre Freiheit raubt, es sind Menschen. Und nur Menschen können darauf hinwirken, dass diese Mühlen sie endlich wieder frei geben. Deshalb hat die GfbV viele Briefe geschrieben, einen Online-Appell gibt es auch! Danke für’s Mitmachen.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Tag des Sieges in Russland – unschuldig hinter Gittern

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s