Vancouver 2010 – Sochi 2014 – Umweltschützer steigen aus

Während gestern Abend die Damen des Alpinskis auf der gefährlichen Piste in Vancouver reihenweise den Berg herunterpurzelten, sind die Spielstätten in Sochi, wo 2014 die Winterolympiade ausgetragen wird, noch eine riesige Baustelle. Nun haben sich die großen Umweltschutzorganisationen entschieden, aus der Zusammenarbeit mit den lokalen Behörden auszusteigen: Sie sehen sich nicht in der Lage, die Umwelt ausreichend zu schützen. Für die GfbV gibt es weitere Gründe gegen Sochi als Austragungsort: die massiven Menschenrechtsverletzungen in Russland Greenpeace und WWF Russland entschieden sich gemeinsam, aus der Zusammenarbeit auszusteigen. Ihre schweren Bedenken gegen einzelne Bauvorhaben wurden nicht gehört und sie eher als Feigenblatt benutzt, denn als Experten ernst genommen. Das ist ein Schlag gegen die russischen Verantwortlichen, die betonen, dass sie alle Umweltauflagen erfüllen. Wer das je geglaubt hat, kennt Russland schlecht. Hier wird generell Schindluder mit der Ökologie getrieben und nur wenige Aufrechte setzen sich für den Schutz der Umwelt ein und diese müssen dann noch mit Repressalien rechnen.

Die GfbV ist gegen Sochi als Austragungsort. Es ist ähnlich wie mit der Sommerolympiade in China. Zuerst hatte man Hoffnung, dass die Olympiade die Menschenrechtssituation verbessern möge. Dies ist nicht passiert, eher das Gegenteil. Sochi liegt nah am Kaukasus, wo auf Terroranschläge mit brutaler staatlicher Gewalt geantwortet wird. Die Zahl der „Verschwundenen“ in Tschetschenien übersteigt im Verhältnis diejenige aus Argentinien unter der Diktatur der 1970er und 80er Jahre. Kein Grund für den olympischen Zirkus dieses Regime aufzuwerten!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s