„Die arabischen Staaten“ (Buchbesprechung)


„Seit den Anschlägen vom 11. September 2001 und dem zunehmenden Islamismus steht die arabische Welt im Brennpunkt der Medien und des öffentlichen Interesses. Meist beschränkt sich jedoch die Wahrnehmung auf die aktuellen Ereignisse in den Krisengebieten. Über die Länder fernab der Tagesaktualität ist wenig bekannt.Das von Walter M. Weiss herausgegebene Nachschlagewerk soll dieser eingeschränkten Sichtweise entgegenwirken. Ausführlich werden in dem Buch Geschichte, Politik, Religion sowie die Gesellschaftsund Wirtschaftsstrukturen aller 22 Mitgliedsstaaten der Arabischen Liga dargestellt. Ebenso werden die Innen-, Außenund Sicherheitspolitik dieser Länder behandelt. Durch seine Faktenvielfalt vermittelt das Buch ein in dieser Form auf dem deutschsprachigen Buchmarkt bislang nicht vorliegendes Gesamtbild der arabischen Staaten. Durch seine fundierte Darstellung leistet das Buch zudem einen wichtigen Beitrag zur Versachlichung der Diskussion über die arabische Welt und den Is06lam.Die Autorinnen und Autoren sind als PolitikundIslamwissenschaftler beziehungsweise als Korrespondenten und Fachpublizisten allesamt ausgewiesene Kenner der Region.Gut lesbar geschrieben wendet sich das Buch gleichermaßen an den Laien wie an den Experten – ein Buch für alle, die sich für die Staaten des Nahenund Mittleren Ostens interessieren: Politiker, Wirtschaftsleute, Journalisten, Schüler, Studenten, Reisende. Als Standardwerk sollte dieses Buch in keiner Bibliothek fehlen.01Walter M. Weiss, 1961 in Wien geboren, studierte Geschichte, Publizistik und Politikwissenschaften und arbeitete viele Jahre als Chefredakteur namhafter Zeitschriften. Parallel dazu unternahm er ausgedehnte Reisen. Seine Arbeitsschwerpunkte sind die islamische/asiatische Welt sowie die mitteleuropäische Kunstund Kulturgeschichte.

Die Deutsche-Presse-Agentur kommentiert das Buch auf einen recht interessanten Ansatz:
„Wie fing das nochmal an mit dem Palästina-Konflikt? Wann war der algerische Unabhängigkeitskrieg? Fragen dieser Art, die den mäßig informierten Nachrichtenkonsumenten im Hinblick auf die eher noch unbekannte arabische Welt umtreiben, beantwortet das von Walter M. Weiss herausgegebene Buch Die arabischen Staaten. Den Leser erwarten Gebrauchstexte von Wissenschaftlern oder Journalisten, die – nach Ländern geordnet – komprimiert die Fakten referieren. Ziel ist es, die grundlegenden Informationen zu Geschichte, Politik, Religion, Gesellschaft und Wirtschaft zu vermitteln. Mit gut 400 Seiten inklusive Bibliographie und Weblinks bleibt der Überblick von Ägypten bis zu den Vereinigten Arabischen Emiraten erfreulich kompakt; ein nützliches Nachschlagewerk.“

Der Hessische Rundfunk lobt das Buch: „Differenzierung tut Not – vor allem in unserer Zeit, in der man alles Arabische mit dem 11. September assoziiert. Deshalb ist das Nachschlagewerk von Walter M. Weiss eine Notwendigkeit für all diejenigen, die über die einzelnen arabischen Staaten mehr wissen wollen, als das, was man dieser Tage in den schnellebigen Medien erfährt.“

Die Frankfurter Rundschau schrieb am 11.08.2007 folgende Rezensionsnotiz: „Gründlich, aktuell und verständlich.“ Was will man mehr? Nicht viel, wie Karl Grobe angesichts dieses „Standardwerks“ bestätigt. Nur ein Personenregister hätte er dem von Karl M. Weiss herausgegebenen Lexikon der arabischen Staaten noch spendiert, ansonsten ist er wunschlos glücklich mit den 22 kompetenten und ausbalancierten Beiträgen und ihren Autoren. Dass kleinere Staaten wie Bahrain beinahe ebenso ausführlich wie Marokko oder Irak vorgestellt werden, wird laut Grobe verständlich, wenn man bedenkt, dass über diese Zwerge viel weniger öffentlich zugängliche Informationen kursieren als über die Schwergewichte.“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s