Vortrag Kevin Annett „Verbrechen an indianischen Kindern in kanadischen Internatsschulen“ am 24.4.


Unsere Berliner Regionalgruppe lädt zusammen mit dem Berliner Verein zur Unterstützung nordamerikanischer Indianer e.V. (ASNAI) und dem vogtländischen Arbeitskreis Indianer Heute e.V. zu einem Vortrag mit Kevin Annett. Dieser ist ein kanadischer Pfarrer, der seit mehr als 15 Jahren die Verbrechen in den Internatsschulen für indianische Kinder (Residential Schools) aufdeckt, die in Kanada bis 1969 von den Kirchen (und noch bis 1996 vom Staat) betrieben wurden. Die an den Kindern verübten Verbrechen beinhalteten physische Gewalt und Folter, sexuellen Missbrauch, medizinische Experimente und Sterilisationen, kulturelle „Umerziehung“, bis hin zu Mord. Im Jahr 1997 wurde er von der United Church of Canada ausgestoßen, als er die Beweise für die Morde an Kindern in indianischen Internaten vorlegte.

Er hält Vorträge in Erinnerung an die Kinder der Ureinwohner/innen Kanadas, welche in den kirchlich betriebenen Internaten zu Tode gekommen sind. So will er die Verantwortlichen für den Völkermord (wie Annett es bezeichnet) an mehr als 50.000 Kindern in diesen Schulen enttarnen und zur Verantwortung heranziehen.Kevin Annett ist daher in Europa, um Unterstützung für ein internationales Kriegstribunal gegen Kanada und gegen die Roman Catholic, die Anglican und die United Church of Canada zu gewinnen. Mit seinem Dokumentarfilm „Unrepentant“ zu diesem Thema wurde er auf Filmfestivals in New York und San Francisco ausgezeichnet. Der Vortrag am Samstag, den 24. April 2010, findet ab 20 Uhr in der Alten Feuerwache in Kreuzberg statt und ist in englischer Sprache mit deutscher Übersetzung.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Vortrag Kevin Annett „Verbrechen an indianischen Kindern in kanadischen Internatsschulen“ am 24.4.

  1. … mir fehlen die Worte und meine Traurigkeit darüber, ist sehr groß.

    Ich habe diese 2 stündige Reportage im neuen Zeit TV gesehen und frage mich, wie lange wollen wir uns noch vor der Wahrheit darüber drücken wollen, wer diese ,,Menschen“ sind? Wir sollten endlich Verantwortung für unser Leben übernehmen und Wahrheiten fordern, dass sind wir und allen die ihr Leben gelassen haben und werden, schuldig.

    Die können uns nicht vertreten,
    Die haben kein Christusbewusstsein,
    Die wollen nur Macht,
    Die wollen Kontrolle,
    Die wollen nur Materielles anhäufen,
    Denen fehlen Emotionen.

    Die sind heute noch hier und haben eine Tafel erschaffen auf der steht, wie viel Menschen es hier auf diesen Planeten nur geben darf und wenn die Zahl von 6. Milliarden Menschen überschritten ist, müssen sie einschreiten.

    Wie blind wollen wir sein?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s