Buchbesprechung: Die Armenierfrage in der Türkei (Sybille Thelen)

Sibylle Thelen erzählt in ihrem essayistischen Buch „Die Armenierfrage in der Türkei“ Geschichten vom Weiterleben nach dem Untergang des Vielvölkerreichs, aber auch von Genozid und dessen Tabuisierung, wobei es ihr gelingt, dass diese Geschichten Anteilnahme statt ideologischer Abwehrreflexe hervorrufen. Ob dies eine Provokation für die Hüter der offiziellen Doktrin der kemalistischen Türkei ist? Schwer zu sagen.

Jedenfalls fasst Sibylle Thelen den Stand der Debatte zu den Ereignissen von 1915 zusammen, geht der Tradition des Vergessens und Verdrängens nach und erzählt mit Empathie vom Aufbruch der türkischen Gesellschaft in die Vergangenheit. Damit skizziert sie die armenische Frage und rückt sie so ins Zentrum der Identitätssuche einer demokratischpluralistischen Türkei: Was geschah 1915? Die notwendige »Umsiedlung« einer Bevölkerungsgruppe oder gezielte Massentötung und vertreibung?

Doch die offizielle Geschichtsschreibung der Türkischen Republik kennt keinen Völkermord an den Armeniern. Die »Umsiedlungen« gelten als unabwendbare Folge des Ersten Weltkrieges.

Gleich zu Beginn ihrer Untersuchung nimmt Thelen die Ermordung Hrant Dinks als aktuellen Aufhänger, um zu zeigen, wie problematisch sich die offizielle Türkei heute noch tut mit Anerkennung des Genozids. Die Gesellschaft in der Türkei ist bei der Bewältigung der Armenier-Massaker des Ersten Weltkrieges weiter als die offizielle Türkei, insbesondere die Bürokratie, das Militär, die „amtlichen“ Historiker und die Nationalisten.

Fazit des kurzen Büchleins: es behandelt das Tabu „Armenier-Massaker“ aus der Sicht der Türkei und erinnert an die Schandtaten 1915 und zeigt gleichzeitig, dass der Konflikt zwischen der Türkei und den Armeniern lösbar ist.

Das Buch ist im Wagenbach-Verlag erschienen und gibt Kennern der Thematik einen guten Überblick und interessierten Neulingen einen guten Einstieg.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s