GfbV-Sonnenschutz-Spende für Menschen mit Albinismus in Tansania

Die Gesellschaft für bedrohte Völker setzt sich für Menschen mit Albinismus in Tansania ein. Im ostafrikanischen Küstenstaat leben derzeit circa 250.000 Menschen mit Albinismus, die aufgrund des seltenen Gen-Defekts der Hautzellen extrem empfindlich auf Sonnenstrahlen reagieren.


Über einen Spendenaufruf an große Drogeriekonzerne konnte Stefanie Barthel, Praktikantin der GfbV Göttingen eine großzügige Sachspende von Rossmann über 1000 Flaschen Sonnenschutzcreme des Lichtschutzfaktors 50 bewirken.

In Zusammenarbeit mit der Hand of Africa Foundation werden diese Sonnenschutzmittel vor Ort in speziellen Förderzentren an Menschen mit Albinismus verteilt. Derzeit laufen die Vorbereitungen des Transportes nach Dar-es-Salaam, Tansania.Die Sonnenschutzmittel dienen Menschen mit Albinismus als alltäglicher Schutz vor allergischen Reaktionen auf Sonnenstrahlen und dämmen somit das erhöhte Risiko einer Hautkrebs-Erkrankung ein.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s