Tagung: „Der Dritte Pol in Gefahr – Chinas Umweltpolitik in Tibet“ am 25. März in Berlin

Die fortschreitende Zerstörung der Umwelt in Tibet ist das Resultat einer rücksichtslosen Ausbeutung der natürlichen Ressourcen. Der Abbau von Bodenschätzen, die Abholzung der tibetischen Wälder oder die Stauung und Umleitung von Tibets Flüssen – Chinas Raubbau verfolgt das Ziel, genug Energie und Mineralien für sein eigenes Wirtschaftswachstum bereitzustellen. Die Folgen dieser Umweltzerstörung sind Vertreibung, Hungersnöte, Krankheiten und Trinkwassermangel.

Namhafte Wissenschaftler betonen zudem die globale Bedeutung der Umweltsituation in Tibet, denn ein Drittel der Weltbevölkerung ist von Tibets Wasserressourcen direkt abhängig.

Die Tagung unter der Schirmherrschaft von Dr. Franz Alt ist Teil der Kampagne „GreenTibet.FreeTibet – Gegen Umweltzerstörung. Für Menschenrechte“. Die Tibet Initiative Deutschland informiert am 25. März ab 10 Uhr in der Hessischen Landesvertretung in Berlin über Chinas Umweltpolitik in Tibet, deren Auswirkungen auf die Lebenssituation der Tibeter sowie über die globalen Folgen.

Programm

10:00 Uhr Einlass

11:00 Uhr Eröffnung durch Wolfgang Grader, Vorsitzender der TID

11:15 Uhr Einführung durch den Schirmherrn Dr. Franz Alt

11:45 Uhr „Tibets Nomaden – Vom Beschützer der Natur zum Verlierer der Moderne?“, Gabriel Lafitte

12:45 Uhr Mittagspause, hessisch-tibetisches Buffet

14:00 Uhr „Chinas Wasserpolitik in Tibet“, Tashi Tsering

15:00 Uhr Kaffeepause

15:30 „Ressourcen ohne Ende? Chinas Umweltpolitik in Tibet und ihre globalen Folgen“, Tenzin Norbu

16:30 Uhr Schlusswort von Kelsang Gyaltsen, Sondergesandter des Dalai Lama

17:00 Uhr Ausklang im Foyer

Die Vorträge werden in Deutsch oder Englisch gehalten und simultan übersetzt. Die Teilnahme an der Tagung ist kostenfrei.

Ort: Hessische Landesvertretung, In den Ministergärten 5, 10117 Berlin

Anfahrt: S- und U-Bahnhaltestelle „Potsdamer Platz“, 2 Minuten Fußweg über „Ebertstraße“ Richtung Brandenburger Tor

Anmeldung: Bitte beachten Sie, dass die Plätze begrenzt sind. Um Anmeldung bis spätestens 11. März 2011 per Post, Fax oder E-Mail wird gebeten. Gerne können Sie dazu auch das Anmeldeformular im Tagungsflyer nutzen.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Tagung: „Der Dritte Pol in Gefahr – Chinas Umweltpolitik in Tibet“ am 25. März in Berlin

  1. Cannabis in Israel…

    Ich lese häufig Ihr Blog und finde es immer sehr interessant. Dachte, es sei an der Zeit, ich lasse Sie das mal wissen, machen sie weiter mit ihrer großartigen Arbeit…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s