Der illegale Tod – eine Besprechung des Bremer Tatorts…

Ist Tod illegal? Was für eine Frage! Er gehört natürlich zum Leben dazu. Aber wenn es sich um Mord oder Totschlag handelt – dann ja, denn dann gibt es lebenslänglich für die Täter. Ob das aber so einfach ist? Der Bremer Tatort gehört nun zu jenen Formaten, die inzwischen weniger Krimi denn Gesellschafstkritik am bestehenden System ist. Dies kulminiert in Mutter-Tochter-Konflikten, wenn die ermittelnde Beamtin ihre hübsche Tochter als Vorgesetzte vor die Nase gesetzt kriegt (die zufälliger Weise auch mit dem ermittelnden Partner der Mutter ein Verhältnis hatte?) – und es um Abschiebung, Ehre und Moral geht.

Deutsche Poliziten begehen einen Massenmord vor der lybischen Küste? Kann das sein? Darf das sein? Mit ein bisserl Inszenierung, einiger Klischees und viel politischer Moral: ja. Es geht zwar nicht mehr um einen Krimi, in dem bis zum Schluss der Täter durch einen großen Spannungsbogen ermittelt werden muss, sondern um eine Lehre um Anstand und Moral in einer zivilisierten Welt, die sich von den Nöten der restlichen Welt abschotten will…Krimi-Fans werden von solchen moralin-tropfenden Tatorten nichts halten. Und das zu Recht.

Wer weitere, durchaus berufenere Kritiken hören will, sei auf diese Stellen verwiesen (hier und hier). Der interessierte Leser und Fernsehzuschauer ist hier als mündiger Bürger aufgerufen, sich seine eigene Meinung zu bilden.

Aber leider sind solche Formate auch nötig, um ein breites Publikum auf diese Akte der Barbarei hinzuweisen. Denn zu vielen Menschen dieses Flüchtlingsschicksal egal ist – wie kann man sonst diese humanitäre Flüchtlingskatastrophe in deutsche Wohnzimmer transportieren? Daher bleibt zu hoffen, dass es in Zukunft solcher Tatorte eigentlich gar nicht mehr bedarf: der aufgeklärte Humanist weiß schon, wie menschenverachtend Frontex ist, wie nötig die Seerosen des Salons für Politische Schöhnheit sind. Und wer sich darüber hinaus für die Flüchtlingsproblematik interessiert, sei auf „Last Exit Flucht“ oder die in diesem Blog besprochenen Bücher verwiesen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s