Leonard Peltier durch Täuschung in Isolationshaft

Dringender Appell seines Anwalts Robert R. Bryan

Seit dem 27. Juni befindet sich der indianische Bürgerrechtler Leonard Peltier bereits unter unerträglichen Bedingungen in Einzelhaft im Bundesgefängnis von Lewisburg, Pennsylvania. Die große Hitze in der kleinen Zelle und seine Isolation machen dem fast 67-jährigen herzkranken Diabetiker schwer zu schaffen.

In einem Brief schildert Anwalt Robert R. Bryan die vielen Hinweise darauf, dass Peltier vermutlich bewusst getäuscht wurde, um ihn zu dieser drakonischen Strafe verurteilen zu können.

Der Brief von Anwalt Bryan im Wortlaut

So ist den Gefangenen Bargeldbesitz verboten. Deshalb wird Geld normalerweise bei der Postkontrolle konfisziert. Peltier hätte die 20 –Pfund-Note, deren Besitz ihm zur Last gelegt wird, gar nicht erst bekommen dürfen. Bei der Ausgangskontrolle, als er das Geld an einen Freund schicken wollte, um es loszuwerden, wurde es dann doch gefunden. „Ich habe nichts falsch gemacht“, schrieb Peltier an seinen Anwalt, „die Postabteilung gab mir das Geld. Ich habe versucht, es loszuwerden, indem ich es per Post wieder wegschicke.“ Als Angriff auf einen Haftbeamten wurden Drähte der Zellenbeleuchtung gewertet, die aus der Decke der Zelle ragten und an denen ein Beamter einen leichten Stromschlag erlitt. Eine Anhörung kam am 21. Juli zwar zu dem Ergebnis, dass Peltier die Drähte nicht selbst manipuliert hat. Dennoch wurde er zu dieser drakonischen Disziplinarmaßnahme verurteilt, weil er irgendwie darauf hätte hinwirken müssen, dass diese Gefahrenquelle beseitigt wird. Die lockeren Drähte waren jedoch vom Boden der Zelle aus gar nicht zu sehen.
Anwalt Bryan ist in großer Sorge um die physische und seelische Gesundheit seines Mandanten. Er bittet darum, Peltier mit Briefen oder Postkarten (in englischer Sprache und bittet ohne Anlagen wie Geld) zu zeigen, dass er nicht vergessen ist.
Die Adresse:
Leonard Peltier
#89637-132
USP-Lewisburg
US Penitentiary
PO Box 1000
Lewisburg, PA 17837
U.S.A.

Mehr Informationen bei:
Leonard Peltier Defense Offense Committee website und Blog
Tokata LPSG Rhein Main
und auf der GfbV-Homepage

Advertisements

Ein Gedanke zu “Leonard Peltier durch Täuschung in Isolationshaft

  1. Diese ganz offensichtlich mit unlauteren Methoden erwirkte Isolationshaft darf wohl als endgültiger Anschlag auf das Leben von Leonard Peltier gewertet werden. Die Strapazen dieser Haft, so lautet vermutlich die Überlegung der Verantwortlichen, wird der schwer kranke Peltier nicht überstehen.

    Die USA sollten sich überlegen, ob sie sich gerade jetzt und nicht nur hinsichtlich dieses skandalösen Falles weiteren Imageverlust leisten können.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s