Afghanistan – Diskussionsabend in Hamburg

Raus aus Afghanistan ? Und was passiert dann mit den Afghanen…??

Das Thema Afghanistan wird beherrscht vom Aufzählen der Attentate und der daran anschließenden Frage: Wann ziehen die deutschen Truppen ab? In einer Gesprächsrunde wollen wir die Frage diskutieren, was eigentlich nach einem eventuellen Abzug der ISAF-Truppen aus Afghanistan mit den Hauptbetroffenen – nämlich den Afghanen – passiert.

Können wir es verantworten, dass die Zivilbevölkerung unter vermehrten Gewalttaten leiden wird? Gibt es überhaupt eine Chance, dass der Vielvölkerstaat Afghanistan sich ohne äußere Einmischung friedlich entwickeln kann?

Diskussionsveranstaltung

2. September 2011, Beginn 20.00 Uhr

Kulturladen St. Georg,  Alexanderstr. 16, 22099 Hamburg

Diesen und anderen Fragen wollen wir uns mit unseren Gästen widmen:

– Mahsa Taee: Journalistin und Menschenrechtlerin

– Zayed Ahmad Hashemi: Journalist und Menschenrechtler

– Jan van Aken: Mitglied des Bundestages, Die Linke

– Karola Schaaf: Afghanistan Koordinatorin, Amnesty International

– Tillmann Schmalzried: Afghanistan Referent, Gesellschaft für bedrohte Völker

Moderation: Nils Harmsen (GfbV, Regionalgruppe Hamburg)

Aktuelle Ergänzung: Alle Hamburger die Interesse am Thema Uranförderung und indigene Völker (Adivasi aus Indien) haben, seien auf unsere morgige Veranstaltung am 26. August 2011 hingewiesen. Alle weitere Informationen hierzu finden sich hier.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s