Verleumdungsverfahren gegen Oleg Orlow eingestellt

Am 20.1. hat das Gericht im Moskauer Bezirk Khamovniki das Verfahren gegen den Leiter der Menschenrechtsorganisation Memorial, Oleg Orlow eingestellt. Orlow war wegen Verleumdung angeklagt worden, weil er den tschetschenischen Präsidenten Ramzan Kadyrow politisch für den Mord an seiner Kollegin Natalja Estemirowa im Sommer 2010 verantwortlich gemacht hatte. Das ist endlich mal ein positives Signal aus einem russischen Gerichtssaal! Orlow und seine Mitstreiter hatten in dem Verfahren etliche Dokumente vorgelegt, in denen Kadyrow die Arbeit der Menschenrechtler in Tschetschenien verunglimpft und sie persönlich bedroht. Heute ist offenes Eintreten für die Wahrung der Menschenrechte in Tschetschenien wie in weiten Teilen des gesamten Nordkaukasus lebensgefährlich. Gerade vor diesem Hintergrund ist das Urteil des moskauer Gerichts als so positiv zu bewerten!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s