Brennpunkt Westpapua – Filmvorführung in Hamburg

So, 26. Febr. 2012, 11.00 Uhr im ABATON Kino.

Westpapua ist seit vielen Jahren Schauplatz eines blutigen Krieges, der nach Aussagen von Menschenrechtsgruppen schon 100.000 Todesopfer gefordert hat. Gegenüber stehen sich das indonesische Militär und die für die staatliche Unabhängigkeit des Landes kämpfende Befreiungsbewegung OPM (Organisasi Papua Merdeka).

Begonnen hat alles 1969, als eine Gruppe von ausgewählten Papua-Vertretern unter massiven Druck der indonesischen Streitkräfte „einstimmig“ den Beitritt zu Indonesien erklären musste. Seitdem greift das Militär hart durch: Folter, Vertreibung, Vergewaltigungen und verbrannte Dörfer sind keine Ausnahme um die Papuas „unschädlich“ zu machen. Der amerikanische Minenkonzern beutet die großen Kupfer- und Goldreserven des Landes aus, ohne die zum Teil noch unter steinzeitlichen Bedingungen lebenden Papuas angemessen zu entlohnen. Vielerorts wurden Indonesier angesiedelt um die einheimische Bevölkerung zur Minderheit zu deklassieren.

Steffen Keulig (Filmemacher und Vorsitzender der Menschenrechtsorganisation) nimmt seit Jahren immer wieder Anlauf, um auf Menschenrechtsverletzungen auf Westpapua aufmerksam zu machen. Keulig fand Zugang zum inneren Teil der Unabhängigkeitsbewegung und konnte auch den untergetauchten Führer der Bewegung Mathias Wenda interviewen.
(Quelle: FdN)

ABATON Kino
Allendeplatz • 20146 Hamburg
Tel. 040-41320330 • http://www.abaton.de
Eintritt € 7,50
Film von Steffen Keulig, ca. 45 Min.
So, 26. Febr. 2012, 11.00 Uhr

Matinée und anschließende Diskussion mit Ulrich Delius, Asienreferent der Gesellschaft für bedrohte Völker. Flyer Westpapua

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s