Nordkaukasus: Junger Mann verschleppt – AI startet Suchaktion

Am 17. Februar wurde Rustam Auschew, ein 23 jähriger Mann aus Inguschetien am Bahnhof von Mineralyne Wody entführt. Am 18. Februar, nachdem sie keinen Kontakt mehr mit ihm aufbauen konnten, fuhren Familienangehörige nach Mineralnye Wody. Das Bahnhofspersonal zeigte ihnen Aufnahmen einer Überwachungskamera, die die Entführung aufgezeichnet hatte. Er war von in Zivil gekleideten Männern festgenommen und in einem „Gazel“ Minibus weggefahren worden. Die Bahnhofsmitarbeiter hatten diesen Minibus zuvor gesehen und den Fahrer darauf aufmerksam gemacht, dass er ihn nicht dort parken durfte, wo er stand. Dieser zeigte dem Bahnhofsmitarbeiter dann einen Ausweis des russischen Geheimdienstes FSB. Bis heute ist über das Schicksal von Rustam Auschew nichts bekannt. Amnesty International hat eine Suchaktion gestartet, die unterstützt werden kann.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s