Vor den Wahlen in Russland: Hungerstreik in Lermontov

Die Stadt im Regierungsbezirk Stavropol heisst wie der große russische Dichter: Lermontov. Dort soll ein neuer Stadtrat gewählt werden auch am 4. März, an dem Präsidentschaftswahlen sind. 12 Kandidaten wurden wiederrechtlich nicht zu den Wahlen zugelassen. Zehn von ihnen traten in Hungerstreik. Am 26. Februar waren über 1500 Unterstützer zu ihnen gekommen. Auch in Moskau gab es zur Unterstützung der Lermontover Hungerstreiker einen Flash Mob. Sie fordern faire Wahlen für den Wahlsonntag. Nach unabhängigen Untersuchungen wurden in Moskau und der Region Stravropol am massivsten die Duma Wahlen gefälscht. Diese Wahlfälschung hatte in vielen russischen Städten Massenproteste ausgelöst.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s