Bericht aus dem Referat für Indigene Völker

Nachdem sich auch die Arbeitsgruppe unseres Referates auf der Jahreshauptversammlung mit dem Thema Landkonflikte in Brasilien beschäftigt hat, möchten wir euch noch mal auf die Lage der Kiowá- Guaraní in Brasilien hinweisen.

Auch nachdem die Zwangsräumung der Gruppe von Pyelito Kur/Mbarakay ausgesetzt wurde ist die Lage der Kiowá-Guaraní weiterhin bedrohlich! Bewaffnete Milizen schikanieren indigene Gruppen, welche seit Jahren auf die Anerkennung ihres Landes warten.

Alle die sich für die Rechte dieses indigenen Volkes einsetzen wollen seien auf die URGENT ACTION von Amnesty International verwiesen. Nähere hintergründe folgen auch in der nächsten Ausgabe der Progrom.
Für weitere Ideen zu Aktionen schreibt uns doch gerne an!

Links: http://www.amnesty.de/urgent-action/ua-321-2012-1/indigene-weiter-bedroht?destination=node%2F5309

Advertisements

Ein Gedanke zu “Bericht aus dem Referat für Indigene Völker

  1. Am 9. November finden überall Solidaritätsaktionen für die Guaraní-Kaiowá statt. In Berlin zum Beispiel gibts auf dem Pariser Platz eine Mahnwache zwischen 14.00 Uhr und 16.00 Uhr und in Hamburg gibts eine Aktion ab 19.00 Uhr auf dem Rathausmarkt. Wäre super, wenn ganz viele Leute mitmachen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s