Kühne Provokation der GfbV gegen das Iranische Konsulat

Die Polizei wies die Gesellschaft für bedrohte Völker (GfbV) gleich vier Mal zurecht. Doch die Menschenrechtler beharrten auf ihrer Provokation gegen das Iranische Generalskonsulat in Frankfurt am Main. Megaphon, Abbilder von Präsident Hassan Rohani mit der Aufschrift „Minderheiten? Was interessieren mich meine Versprechen von gestern!?“, und nicht zuletzt Galgen mit demonstrativ um den eigenen Hals gelegten Schlingen – so provozierte und protestierte die GfbV am 1. Juli 2014 vor dem Iranischen Generalkonsulat in Frankfurt. Die internationale Menschenrechtsorganisation wurde bei der Aktion von der Kurdischen Gemeinde Deutschland (KGD) unterstützt. Die Mahnwache wurde anlässlich des siebten Jahrestages der Verhaftung von Mohammad Kabudvand durchgeführt. Weil Kabudvand eine kurdische Menschenrechtsorganisation gegründet hatte, sitzt er nun im Gefängnis. In den iranischen Gefängnissen wird auch systematisch gefoltert.

Trotz des Wahlversprechens von Präsident Hassan Rohani, Toleranz gegenüber ethnischen und religiösen Minderheiten im Iran walten zu lassen, wurden seit seines Amtsantritts 2013 mehr als 600 Menschen hingerichtet – oft willkürlich und ohne eine faire Gerichtsverhandlung. Viele Hingerichtete waren Kurden. Doch das sind nicht die einzigen Probleme in der Islamischen Republik. In den Gefängnissen werden die Insassen physisch und psychisch gedemütigt: Während die Menschen auf ihre Hinrichtung warten, werden sie zu Scheinhinrichtungen geführt, wochenlang in Särgen eingesperrt oder mit harten Gegenständen vergewaltigt. Darauf wiesen Mehmet Tanriveridi, stellvertretender Vorsitzender der KGD, und Dr. Kamal Sido, Nahostreferent der GfbV, in ihren Ansprachen hin.

Das iranische Regime, das zurzeit zunehmend als „Stabilitätsbasis“, „Koalitionspartner“ und „Insel des Fortschritts“ im Nahen Osten dargestellt wird, muss wegen der anhaltenden und massiven Menschenrechtsverletzungen und der Unterdrückung jeglicher Minderheiten, vor allem der kurdischen, scharf verurteilt werden.

Fotos von der Aktion unter:

https://www.facebook.com/media/set/?set=a.10152983336004937.1073741835.241161229936&type=3

Lesen Sie mehr zur aktuellen Lage der Minderheiten im Iran unter:

http://www.gfbv.de/uploads/report/download/50.pdf

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s